Site Overlay

Patrick Tresset – Human Study

28./29. Mai – Eröffnung

Samstag, 28. Mai 2022 | 16.00 -19.00 Uhr

Sonntag, 29. Mai 2022 | 12.00 -19.00 Uhr

28. Mai ab 18:30 – Vortrag und Gespräch mit:
Zachary Goldberg / Ethics Innovation Manager und Nico Zeifang / Kunstsammler und Galerist

Patrick Tresset – Human Study #1 + Human Study #2

Der in Brüssel lebende Künstler Patrick Tresset (*1967) entwickelt und präsentiert theatralische Installationen, in denen Roboter als zeichnende Maschinen auftreten. Er verwendet dabei computergestützte Systeme, die das Wesen künstlerisch-expressiver Ausdrucksformen erforschen und simulieren, um sie dann unmittelbar in das Tun und die Aktionen der Maschinen einzubringen. Diese scheinen in der Folge menschliches Verhalten zu imitieren, agieren dabei aber absolut autonom und individuell. Der/Die Betrachter*in vergleicht so das Handeln der Roboter unwillkürlich mit eigenen Wesenszügen – wobei deren archaisch-mechanisches Erscheinungsbild in den Hintergrund tritt und sie schließlich wie echte „Lebewesen“ wirken.

Tresset, ursprünglich Maler und Zeichner, gehört zu einer Generation von Künstler*innen, die aus der Computerabteilung des Goldsmiths College in London hervorgegangen sind. Dort leitete der gebürtige Franzose ein Projekt das darauf abzielte, den Prozess des Zeichnens zu analysieren und zu modellieren, um damit seine innere Struktur zu verstehen. 

Patrick Tresset hat Forschungsarbeiten in den Bereichen Computerästhetik, soziale Robotik, Zeichenforschung und künstliche Intelligenz veröffentlicht.

Seit 2011 werden seine Arbeiten in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, unter anderem in Zusammenarbeit mit bedeutenden Museen wie dem Centre Pompidou (Paris), der Prada Foundation (Mailand), der Tate Modern (London), dem MMCA (Seoul), dem Grand Palais (Paris), dem BOZAR (Brüssel), dem TAM (Peking), dem McaM (Shanghai) und dem Mori Museum (Tokio). Seine Installationen wurden zudem mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen bedacht (Lumens, Ars Electronica, NTAA, Japan Media Festival).

patricktresset.com/new/


Human Study #2 by Patrick Tresset / Artistes & Robots, Grand Palais on Vimeo

Drawing robots 5RNP by Patrick Tresset, Variation media art fair 2015 on Vimeo
Speaker Vortrag und Gespräch:
Zachary Goldberg / Ethics Innovation Manager und Nico Zeifang / Kunstsammler und Galerist

Nico Zeifang sammelt seit über 15 Jahren Kunst und hat mit seiner Frau Katherina die PULPO GALLERY in Murnau am Staffelsee gegründet. Im Oktober 2023 eröffnet die Galerie im Bergson Kunstkraftwerk eine weitere Ausstellungsfläche auf mehr als 1800 qm.

Bevor er sich auf die spannende Reise als Galerist machte, war Nico Mitgründer und Vorstand der Team Internet AG, Deutschlands schnellst wachsendem Tech Unternehmen (Deloitte Fast 50 Rising Star, 2013).

Er hat Abschlüsse der London School of Economics and Political Science (MS, Accounting and Finance) und der Universität St. Gallen (BA, Business Administration and Management).

Zachary Goldberg (43) ist gebürtiger US-Amerikaner und hat in den USA in Moralphilosophie promoviert. Er hatte für drei Jahre eine Post-Doktorandenstelle am Lehrstuhl für Praktische Philosophie an der Universität Regensburg inne. 2019 habilitierte er sich an der LMU in München, auch am Lehrstuhl für Praktische Philosophie und Ethik, mit einem Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft über „Das Böse“.

Zachary Goldberg thematisiert darin die Frage, was der Unterschied ist zwischen bösartigen und schlechten Handlungen, wer die Verantwortung für das Böse trägt und wie eine Gesellschaft mit dem historischen Bösen zurechtkommen kann.

Seit seiner Habilitation arbeitet er als Ethics Innovation Manager bei „Trilateral Research“ mit Hauptsitz in London. Zweck der Firma ist ethische Forschung mit Nachhaltigkeit und Wirkung auf die Gesellschaft. Der Schwerpunkt seiner Forschung und Arbeit ist die Ethik der KI.

Goldberg lebt mit seiner Familie in Regensburg.

Gefördert von: